Gebärdensprache

In unserer Einrichtung gelten die gesprochene Sprache und die deutsche Gebärdensprache (DGS) als gleichermaßen bedeutsame Kommunikationssysteme, die selbstverständlich nebeneinander stehen.
Zur Überwindung von Barrieren aufgrund von Hörbehinderungen werden Gebärden auch unterstützend und begleitend zur Lautsprache eingesetzt.
Die Erweiterung von Gebärdensprachkompetenzen und die Stärkung der Identität gehörloser und schwerhöriger Kinder und Jugendlicher sind uns ein besonderes Anliegen.

Gebärden

Gebärden

gebärdende Schülerinnen

gebärdende Schülerinnen

Gebärden im Unterricht

Gebärden im Unterricht

Hände als Kunstwerk

Hände als Kunstwerk

Welche Gebärdensysteme werden eingesetzt?

Was ist die „Deutsche Gebärdensprache“?

DGS ist eine eigenständige Sprache. Die Grammatik unterscheidet sich grundlegend von derjenigen der deutschen Lautsprache; z. B. werden adverbiale Bestimmungen der Zeit meistens am Satzanfang, Verben sowohl nach dem Subjekt als auch am Ende des Satzes gebärdet.

Es gibt auch ein eigenes System „Lautsprachbegleitende® Gebärden“ (LBG), auch „gebärdetes Deutsch“ genannt, das ganz oder teilweise der Grammatik der deutschen Sprache folgt.

DGS ist wie andere Gebärdensprachen auch eine visuelle Sprache, die neben Körperhaltung und Mimik vor allem Gebärden verwendet, um Gedanken sowie Sachverhalte auszudrücken. Gebärden unterscheiden sich voneinander durch Handform, Handstellung, Ausführungsstelle und Bewegung. Auffallender Unterschied zu Lautsprachen ist, dass Gebärdensprachen räumlich ablaufen: Personen und Orte können in einem Gespräch sozusagen in der Luft platziert werden, und je nach der Bewegungsrichtung von Gebärden zwischen diesen „Raumpunkten“ ändert sich die Bedeutung. Als Hilfsmittel zum Buchstabieren von Eigennamen oder Vokabeln, deren Gebärden einer der Gesprächspartner oder auch beide (noch) nicht kennen, dient das Fingeralphabet.
Quelle: wikipedia

Das Fingeralphabet

Handreichung Deutsche Gebärdensprache

Interessante Links und Software zum Thema Gebärdensprache:

Unsere Angebote für Sie:
________________________________________________________________

Gebärden-Werkstatt
Die Gebärden-Werkstatt bietet eine Vielzahl an Medien wie das digitale Gebärdenlexikon, Gebärdenprogramme, Bücher und Spiele zum Kennenlernen, Nutzen und Ausleihen an.

Spiele

Spiele

DVDs und Filme

DVDs und Filme

Gebärden-Café
wöchentlich jeden Dienstag geöffnet
von 16:00 – 17:00 Uhr
im H-Gebäude der Lipa, 2.0G rechts, Internatsgruppe, Wohnzimmer

Gebärdenstammtisch

Ihre Ansprechpartnerin

Julia Martens-Wagner
Fachschulrätin
Hörbehinderte
Tel.: 07131 9469 378
Fax: 07131 9469 444
E-Mail: Julia.Martens@SBBZInt-HN.KV.BWL.DE
oovoo an „Lindenpark“
(nach vorheriger Terminvereinbarung)

[ Zum Seitenanfang ]

Miteinander